Kunst und Architektur

Firma Krumpholz, Kronach, 2008

Für die Gestaltung der Fassade des neuen Betriebsgebäudes in Unterlangenstadt bei Kronach wurde Silvia Willkens  von der Firma für zwei großformatige Wandgemälde beauftragt. Sie wurden im Sommer 2008 fertig gestellt. Das Gemälde an der Gebäudefront besitzt die Ausmaße von 9m in der Höhe und 21m in der Breite; die Arbeit an der Seitenwand misst 9x4m. Beide Wandgemälde wurden mit Acrylfarben für den Außenbereich der Firma sto realisiert.

 

 

Anthropologisches Institut, Universität Mainz, 2012

Im Wettbewerb um die Gestaltung  einer freistehenden Wand auf dem Vorplatz des neuen Instituts für Anthropologie erhielt Silvia Willkens den ersten Preis. Sie realisierte die Arbeit im Herbst 2012. Die Komposition besteht aus 18 bedruckten Paneelen die zusammen die Maße von 3m Höhe und ca. 10m Breite ergeben. Das Werk trägt den Titel „ RICERCARE“ und versinnbildlicht den forschenden Menschen, sowie den Menschen, der erforscht wird durch den Menschen.

 

 

Manoir de Cleyou, Quimer, Bretagne

Im Herbst 2008 wurde Silvia Willkens von den Eigentümern des Manoir de Cleyou in Quimper mit der künstlerischen Wandgestaltung im zentralen Saal des Anwesens beauftragt. Die bestehende Holzvertäfelung aus dem 18. Jahrhundert (Boisserie) sollte erhalten bleiben und in den Leerflächen malerisch bearbeitet werden. In ihrem Entwurf fand die Künstlerin eine Lösung in der Verschiebung der Größenordnung. Das zentrale Motiv wurde auf mehrere Paneele verteilt. So entstand ein überdimensionales weibliches Antlitz, das durch die Architektur der Boisserie in den Raum hineinschaut.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Atelier Silvia Willkens | Impressum